Archiv

New York, Examen & Baseball

Ich habe noch zwei Stunden und dann geht es auf nach New York. Ich versuch grad etwas meine Zeit tot zu schlagen, deswegen noch ein Eintrag. Ja also endlich ist es soweit und der Trip nach NY und Boston steht an. Also wir sind ca. 80 Leute aus meiner Schule die mitkommen und heute Abend um 10 Uhr geht’s los. Fahren dann ca. 8 Stunden und kommen irgendwann morgen um früh um 7 Uhr an. Ja wird ne lange Fahrt, die sich aber aufjeden Fall mehr als lohnt. Wir verbringen dann Freitag in NY mit allen Tourismussachen die man so machen kann. Freiheitsstatur, Times Square usw.! Irgendwann nachts geht’s dann ins Hotel und Samstag noch mal nach NY und am Nachmittag fahren wir weiter nach Boston. Sonntag nacht kommen wir wieder in Quebec an. Man muss ja zur Schule am Montag . Ja ich weiß ist verdammt kurz der Trip, aber ich freu mich wie ein Käsekuchenpferd. Ich mache dann extra ganz viele Fotos und schwärme euch was vor .

Gut ansonsten hatte ich heute mal wieder ein Examen in französisch. Das war ein Test vom Ministerium hier und alle in Quebec mussten das selbe schreiben. Also Jahrgangsmassig natürlich. Zum Glück haben wir die Themen schon eine Woche vorher bekommen, weil ohne wäre ich aufjeden Fall durchgefallen ohne überhaupt anzufangen. Thema war: das Kyoto Protokoll... Ja genau sehe ich das auch. Ohne vorher zu wissen was es ist wäre es schlecht gekommen. Na ja irgendwie bin ich echt schon dran gewöhnt drei Stunden in einem Raum zu sitzen ohne einmal aufstehen zu dürfen. Musste dann halt ne Argumentation schreiben. Ja bei manchen Sätzen musste ich ca. 10 mal ins Wörterbuch gucken. Also manche Wörter wie Überschwemmung oder Verpflichtung weiß man dann doch nicht. Egal wird schon gut werden, hab nen gutes Gefühl!

Ach ja muss ich noch erzählen. Ich spiele jetzt Baseball in nem Team und am Montag habe ich mein erstes Training. Du konntest halt Mannschaften gründen in der Schule und die spielen dann gegeneinander. So bin ich mit ein paar Mädels zusammen, deren Brüder (die kleiner sind als ich... ganze 14 Jahre alt) und meinem Geschichtslehrer. Was nen Team... aber das wird lustig. Ich hoffe ich klapp nicht gleich zusammen nach einer Runde laufen, würde mich nicht wundern ! Ach quatsch ne wird schon. Wir gucken dann nur welche Position jeder spielt... da hört es bei mir ja schon auf. Weiß ich wie die Namen dafür sind? Na hab nicht umsonst ne Gastschwester die auch Baseballschiedsrichter ist... irgendwie ist die für alles nen Schiedsrichter fällt mir grad mal so auf. Kann man das in Deutschland eigentlich auch so einfach werden? Ne oder?

Gut ich hab jetzt immer noch ewig Zeit... am Besten ich sollte etwas vorschlafen oder so, aber das ist jetzt auch zu spät. Gut ich melde mich wenn ich wieder komme. Ich wünsche euch nen schönes Wochenende, bis dann

3 Kommentare 4.5.07 02:36, kommentieren

New York & Boston

So ich melde mich mal wieder... frisch zurueck aus den USA. Na wobei schon seit Sonntag nacht, egal... Also ich kann echt nur sagen: ES WAR DER HAMMER! Es hat super Spass gemacht und New York ist einfach wahnsinn und Boston ist auch total schoen. Gut fang ich mal an etwas zu erklaeren: Also die Reise fing schon damit an das wir erstmal eineinhalb Stunden an der Schule rum standen und nicht los konnten, weil zwei Deppen ihre Paesse vergessen hatten und ihre Eltern erstmal von sonst wo herkommen mussten um die zu bringen. Als wir endlich los sind haben wir ca. 3 Stunden gebraucht um an die amerikanische Grenze zu kommen. Dort musste natuerlich keine Sau ausm Bus ausser ich. Man zum Glueck hatte ich noch mein Visa vom letzten USA-Besuch und somit musste ich micht keiner Fragen hinziehen und auch keine Fotos machen und was nicht alles. Ging also flott weiter und irgendwann gegen 9 uhr morgends waren wir in New York City. Angefangen mit einem kleinen Spaziergang durch den Central Park. Hey ich hab das erste Mal in diesem Jahr Tulpen gesehen und musste doch etwas lachen als die Quebecois fragten was das fuer Blumen sind. Kein Komentar... es kann ja nicht alles in Quebec geben.

Joa danach hiess es erstmal kurz shoppen in einer der teuersten Strassen wos eigentlich nur Dolce & Gabbana gibt und mit Ausnahme H&M. Ja ja ich bin wieder auf dem H&M Wissen und kenn mich aus... na ja nicht wirklich. Die Quebecois sind jedenfalls begeistert von dem Laden und haben alle wie verrueckt drinnen eingekauft.

Sooo und danach ging es dann zum Rockefeller Building.   

 

Ja ach war gar nicht hoch, nein nein! Also muss sagen das war einfach mal nur der Wahnsinn, wirklich. Erstmal waren kaum Leute da und man musste keine Stunden warten wie beim Empire State Building um rauf zu kommen. War jedenfalls super cool!

So und daraufhin ging es dann zum Times Square und ins Madame Tussau. Erstaunlicherweise mussten wir nichtmal eine Minute warten um rein zu kommen. War total leer drinnen, weiss auch nicht.

Danach war einfach nur Freizeit angesagt und extrem shopping. Also shoppen kannst du da echt bis zum umfallen und verglichen mit deutschen Preisen ist es auch noch billiger.

Am naechsten Morgen haben wir bei strahlendem Sonnenschein eine Bootsfahrt gemacht und sind ganz ganz dicht an die Freiheitsstatur rangefahren. Also die ist schon ziemlich gross, kann man nicht anders sagen. Die ist jetzt nicht riesig, aber fuer sone Statur halb im Wasser schon.

 

Danach gings zur Boerse und daraufhin ins China Town. Ja was kann man da grossartig machen? Fake-Sonnenbrillen oder Fake-Handtaschen kaufen von Versage oder was weiss ich! Ist halt nen riesen Schwarzmarkt. Hab auch ne Chinesin angequatscht ob se nicht eine Tasche von Gucci hat und daraufhin hat sie erstmal gefragt ob ich keine Polizistin bin und hat mich und ein paar Freundinnen in einen versteckten Raum gebracht. Fand das echt genial, aber auch unheimlich. Uns haette da niemals wer gefunden. Die hat da sonst was fuer Holztueren weggeschoben und was fuer Schloesser aufgemacht. Das lustige war das in dem Raum schon 10 andere Leute waren. Also muss sagen so verhandeln mit den Chinesen ist auch echt genial, mehr als die Preise die du ihnen sagst verstehen sie nicht oder ich hab einfach nicht gecheckt was sie sagen. Chinesischer Akzent ist nicht mein Ding, lol...

Na ja und danach gings auch los nach Boston. War ziemlich lange, aber hat sich auch gelohnt. Man hat ne Menge von den USA gesehen und Boston ist wirklich schoen. Sieht ein bisschen wie Quebec City aus, also die Altstadt. Na ja wir haben dort ne Tour gemacht mit sonem Auto was aber auch nen Boot war. Fand ich doch irgendwie amuesant, hab sowas vorher noch nie gesehen glaube ich. Es war nur echt schweinekalt dort. Im Gegensatz zu New York wars wirklich krass kalt... es ist nichtmal so kuehl in Quebec (wir haben zur Zeit 28 Grad). Joa hab die Harvard Uni gesehen und wusstet ihr das man richtig gut schwimmen muss um dort angenommen zu werden? Das ist einer der ersten Tests die die mit dir machen. Eine der Gruendererinnen von Harvard war auf der Titanic und hat ihre Tochter verloren und hat daraufhin angewiesen das alle die auf die Harvard Uni wollen richtig gut schwimmen koennen! Angenommen du bist nen super Talent in der Schule und bist total unsportlich... du bist also schon durch bevor du ueberhaupt angefangen hast!

Na ja und irgendwann Sonntag Nachmittag ging es zurueck nach Québec. Wir sind gegen 11 Uhr nachts angekommen und am Montag war wieder Schule und natuerlich auch gleich ein Mathetest in der zweiten Stunde. Ich bin fast eingeschlafen, aber was solls....

9.5.07 22:34, kommentieren

Montréal & Baseball

Hey alle zusammen, wow so langsam wird das einer meiner letzten Eintraege die ich so ueber Quebec schreibe. Irgendwie seltsam...

Also hab einiges Neues zu berichten... ich war letztes Wochenende in Montréal mit meiner Gastfamilie. Yeah fuer ganze drei Tage weg von meinem kleinen Kaff. Die Stadt ist eindeutig tausendmal schoener im Fruehling als im Winter. Wir hatten auch nen ziemlich gutes Hotel wo alles bis auf mein Bett perfekt war. Da tat einem schon das umdrehen weh. Na ja zwei Naechte verkraftet man auch das. Also am Samstag angekommen ging es erstmal shoppen. So langsam weiss ich echt nicht mehr wie ich ueberhaupt nach Hause kommen soll, aber anderes Thema. Joa nachm shoppen sind wir dann auf in die Altstadt gefahren um dort erstmal ne Fahrradtour zu machen mit nem Doppelrad. Vorne und hinten haben jeweils zwei Leute gesessen. Man war das daemlich, vorallem weil so um die 30 Grad waren. Joa da ballert Sangria auch erst recht rein. Joa hab ich auch gemerkt... war ganz lustig eine Kutschfahrt zu machen und dabei etwas angetrunken zu sein. man war ich froh das es keine Pflastersteine gab. Waere glaube ich etwas huckelig geworden . Na ja jedenfalls sind wir am naechsten Tag in den Biodom gegangen. Also zur Erklaerung: Das ist eine Art Kugel wo man vier Klimazonen Amerikas findet. Zum einen das tropische Klima wie in Suedamerika, die Antarktis, das Klima wie in Quebec und das Klima Nordamerikas. War richtig cool, man laeuft da halt so lang und man fuehlt sich als waere man mitten drinnen. So fliegen im tropischen Regenwald die Voegel ueber dich rueber und du erstickst fast bei angenehmen 37 Grad. In der Antarktis waren zum Glueck ueberall Scheiben, so dass man sich nicht bei -40 Grad etwas abfrieren musste. hat sich jedenfalls gelohnt. Ah man wir haben so viel in Montréal gemacht, ich erinner mich schon gar nicht mehr dran. Ach ja genau meine Gastmama und ich sind zu der Koerperweltenausstellung in Montréal gegangen. Das ist doch eine Wanderausstellung und die ist zur Zeit halt hier. Man muss tatsaechlich erst nach Kanada fliegen um eine deutsche Austellung zu sehen. Mh weiss gar nicht was ich zu sagen soll... es ist doch etwas krass wenn man mal drueber nachdenkt. Vorallem wenn man so Sachen sieht wie eine gesunde Leber und eine Raucherleber... weiss nicht, schon etwas pervers, aber es hat sich gelohnt.

Ach ja in der Schule ist zur Zeit so viel los, dass man kaum hinterher kommt. Wir schreiben jeden tag irgendwelche Tests oder muessen sonst was fuer Projekte machen. Da war heute mal eine Abwechslung... ich hatte naemlich mein erstes richtiges Baseballspiel. Bei unserem Team faengt es ja schon an. Drei andere Freundinnen mit deren Brueder (wie schonmal gesagt die sind 15) und meinem Geschichtslehrer. das war jetzt auch kein professionelles Spiel, da hat niemand eine Position oder so. Jeder macht halt alles... ja ich hasse es den Ball zu schlagen, dass schon mal vorne weg. Jedenfalls hab ich dann doch nen ganz guten Schlag hingeworfen und was passiert? Ein Maedel bekommt den Ball voll ins Gesicht. Sie ist einfach nur umgefallen. Also ich glaube die hat sich mehr fallen lassen, weil so stark hab ich den auch nicht geschlagen, aber die Baelle sind halt echt hart. Na ja sie hat voll am Auge geblutet.  Nen anderer Typ aus meiner Mannschaft hat auch einen Ball ins Gesicht bekommen und hatte ne Stunde spaeter voll das blaue Auge. Ach ja wir hatten ja Vorsprung und dann haben wir 8-7 verloren. Nicht so schlimm... na ja soviel zu meinem ersten Spiel. Da faellt mir auf das wir mit Fussball voll ungefaehrlich sind. Wenn du den Ball abbekommst passiert dir nicht gleich so viel. Ich sag nur hier... Hockey, Football und Baseball! Wenn de beim Hockey den Pug ins Gesicht bekommst haste aufjeden Fall ein paar Zaehne weniger, beim Football wirst du nur umgerannt und hab hier noch nie ein Spiel gesehen wo nicht mindestens einer vom Spielfeld getragen werden muss. Ja und Baseball... mh ich dachte das waere ungefaehrlich, aber das hat mir heute das Gegenteil bewiesen. Angenommen du bekommst den Ball ins Gesicht den jemand Professionelles gespielt hat. So verliert man auch ein paar Gehirnzellen!

Ansonsten ist es zur Zeit soooo heiss draussen. Den Quebecois ist es wie immer zu warm. Na ja die kennen ja auch nur Kaelte, ich freue mich jedenfalls. Nur noch 11 Tage Schule und dann Examen. Nicht sooo schlecht. Joa am Wochenende gehe ich wies aussieht ins Kino und Fluch der Karibik 3 gucken. Kommt der bei euch auch am 25. Mai raus? Joa und denke mal ich werde mein Wochenende wie immer in Quebec verbringen. Nichts grosses geplant... die Wochenendenplanungen neigen sich so langsam auch dem Ende zu. Noch genau 5 Wochenende und ich bin wieder in Deutschland. ich kann nicht fassen das ich vor 9 Monaten auf dem Flughafen in Toronto war und schon gar keinen Bock mehr hatte und mir jetzt schon Gedanken machen muss wie ich mit zwei Koffern nach Hause komme!

Juti, Fotos sind wie immer auf der anderen Seite... bis dann

25.5.07 03:59, kommentieren